Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Nyski Kulturalny Kulturalnik
Heute: 20. Jun 2024 - Namenstag: Adalbert, Florentina, Margot

Niespodzianka

Die Band „Niespodzianka”(Überraschung) existiert eigentlich seit Mai 1998. Ihre Gründerin und Leiterin ist Weronika Wilczyńska, die davor eine langjährige Vertreterin des dortigen landwirtschaftlichen Frauenvereins war. Die Band besteht aus 12 Damen, den 5 Herren mit Trompete, Akkordeon, Schlagzeug und Tamburin begleiten. Die Gruppe hat in ihrem Repertoire volkstümliche Lieder aus Polen und Kroatien. Außer den Liedern mit dem volkstümlichen Charakter präsentieren sie auch Weihnachtslieder, patriotische und kirchliche Lieder.


Die Band ist nicht nur im Landkreis Bolesławiec (deutsch: Bunzlau) bekannt. Sie nehmen an vielen Festivals und Wettbewerben in Polen und im Ausland teil. Sie treten auf verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis und sogar in der Woiwodschaft auf. „Niespodzianka“ beteiligt sich erfolgreich schon seit 20 Jahren am Festival der südslawischen Kultur in Bunzlau (Festiwal Kultury Południowo-Słowiańskiej w Bolesławcu), bei dem sie schon einige Auszeichnungen bekamen. Seit 15 Jahren singen sie auch bei dem Internationalen Festival der singenden Senioren in Bogatynia (Bogatyński Międzynarodowy Festiwal Piosenkarzy Dojrzałych "Śpiewający Seniorzy").

Sie traten auch in Ojcowice auf dem dortigen Folkorfestival, in Chojnów auf dem Festival der religiösen und patriotischen Lieder, wo sie schon dreimal den 1., einmal den 2. und einmal den 3. Platz erreichten. Den 2. Platz erlangten sie in Kobierzyce, auf dem Festival der Volksmusik, in Krotszyce auf dem Festival der volkstümlichen Bands hatten sie den 1. Platz. Man konnte sie auch auf dem Liederfestival „singende Dörfer“, auf dem Erntefest in der Woiwodschaft Lebus singen hören und sehen, wo sie den 1. Platz erhielten. Seit vielen Jahren reisen sie auch nach Licheń, wo ein Kongress der landwirtschaftlichen Frauenvereine stattfindet. Sie traten dort oft auf und wurden mehrmals mit dem1. Platz und Auszeichnungen prämiert. Und während eines Festivals in Police waren sie die Besten unter 38 Bands und für den Preis kauften sie sich den Stoff für die Westen für ihre Trachten.


Die Band besitzt polnische und kroatische Trachten. Das sind keine originellen Bekleidungen, sondern ahmen andere Tracht nach. Weronika Wilczyńska entwarf und kaufte selbst Stoff für die kroatischen Trachten. Das Nähen bezahlte die Gemeinde. Am häufigsten treten sie in dem Vorkarpatentracht: eine rote mit Flittern gestickte Weste, eine weiße Schürze, ein schwarzer Rock mit den roten Blumen und eine weiße Bluse dazu. Die niederschlesische Tracht wurde von der Gemeinde zum 10-jährigen Jubiläum von „Niespodzianka” gestiftet.


Ihre Räumlichkeiten hat die Band im Kulturhaus in Tomaszów Bolesławiecki (deutsch: Thomaswaldau). Dort treffen sie sich zu Proben, die einmal in der Woche, am Mittwoch stattfinden. Im Raum werden auch alle für die Band wichtigen Gegenstände: Promotionsmaterialien, Urkunden, Pokale und Preise aufbewahrt. Auf die Frage zu den Elementen der jugoslawischen Kultur in ihrer Tracht und Musik, antworten sie, dass es ein Teil ihrer Kulturerbe ist. Diese Lieder und Tänze kennen die Bandmitglieder von zu Hause und das möchten sie weiter, an die folgenden Generationen weitergeben.
Sie träumen davon, eine professionelle Platte oder ein Filmmaterial aufzunehmen, denn sie verfügen nur über Amateuraufnahmen. Ihr Wunsch ist es auch, dass jemand ihr Schaffen bemerkt, kommt zu ihnen und sieht, was sie anzubieten haben.

 

     

 

Weronika Wilczyńska
Tel: 606982993

Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
UE
Kulturinfo
Copyright Projekt KulturINFO 2015
alle Rechte vorbehalten
TIME: 0.0799