Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Nyski Kulturalny Kulturalnik
Heute: 20. Jun 2024 - Namenstag: Adalbert, Florentina, Margot

Cisowianki

Die Band „Cisowianki” entstand im Jahre 1982. Sie wurde damals durch die Frauen aus dem landwirtschaftlicher Hausfrauenverein in Henryków Lubański (deutsch: Katholisch Hennersdorf) gegründet. Der Name der Gruppe stammt von der berühmtesten polnischen Eibe „cis“ - ein Naturdenkmal, das im Dorf wächst. Die Band wurde durch Maria Chodorska und Marian Kubala gegründet. Zurzeit wird die Gruppe von Wanda Żuraw geleitet. Außer der „Erwachsenenband” hat sie auch eine Jugendband ausgebildet und jetzt unterrichtet sie weitere Generation.
Die Band besteht aus: Emilia Zdanowicz, Anna Wiszniewska, Jadwiga Kosior, Irena Woźniak, Maria Maszewska, Aniela Cieśla, Zofia Grzeszczak, Irena Pacholarz und Wanda Żuraw. Eugeniusz Grzeszczak spielt Akkordeon.

„Cisowianki” nahmen in ihrer mehr als 30-jährigen Karriere an vielen verschiedenen Veranstaltungen teil. Das waren lokale - Dorf-, Gemeinde-, Landkreisveranstaltungen - aber auch gesamtpolnische und internationale Anlässe. Es gab eine Periode, wenn sie eine rege Zusammenarbeit mit einer befreundeten deutschen Frauengruppe aus Markersdorf führten. Die Band war auch dort paarmal zu Gast, unter anderem zu Erntefesten, während dessen, sie die traditionellen polnischen Lieder und Bräuche zu diesem Anlass präsentierten.
Die Band wird zu verschiedenen Konzerten, Festivals und Wettbewerben in unzählige Orte eingeladen. Sie tritt erfolgreich bei verschiedenen folkloristischen und volkstümlichen Wettbewerben auf. Die Band hat auch ein reiches Repertoire. Sie singen Hochzeits-, Liebes-,Weisen-, Weihnachts-, Schlaf-, Ernte-, Oster-, Marien-, Beerdigungs- und Donaulieder sowie Kleinstadtballaden. Sie sind fürs Singen von ostpolnischen Weihnachtsliedern bekannt.

Während der verschiedenen Kulturveranstaltungen präsentiert die Band ihre traditionellen Gerichte und Kuchen. „Cisowianki” backen mit Vorliebe klassischen Hefekuchen, der jedes Jahr ein sicherer Erfolg beim Kuchenwettbewerb in Henryków Lubański ist. Die Damen befassen sich auch mit den Handarbeiten, fertigen Kränze, Sträucher und festliche Dekorationen für verschiedene Anlässe an. Sie versuchen mit ihrer Leidenschaft Kinder und Jugend anzustecken und die kulturellen Traditionen der früheren Generationen weiterzugeben.
Die Gruppe „Cisowianki” erlangten auch viele Preise auf unzähligen Festivals. Einer der wichtigsten Preise bekamen sie in Kazimierz nad Wisłą in 1998 r., wo sie während des dort stattfindenden Festivals der volkstümlichen Kapellen und Sänger den Hauptpreis gewannen, indem sie die höchsten Noten erzielten. Noch zweimal konnten sie in Kazimierz nad Wisłą auftreten und Auszeichnungen mit nach Hause ( 2002 und 2007) mitbringen.
In Februar 2012 während eines Benefizveranstaltung anlässlich des 30. Bestehensjubiläums wurden die Damen mit der Bronzemedaille „Verdient für die polnische Kultur” - Gloria Artis ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird den Personen verliehen, die sich im Kulturbereich auszeichnen und stark zur Schutz des Nationalkulturerbes beitragen. Sie wird durch den polnischen Minister für Kultur und Nationalerbe zuerkannt.


Alle wichtigen Informationen und Ereignisse aus der Geschichte von „Cisowianki” werden laufend in einer Chronik dokumentiert. Darin unterschreiben sich auch die Gäste der Band. Die Gruppenmitglieder freuen sich darüber, dass ein Bischof sie schon paarmal mit seinem Besuch geehrt hat. Sie erzählen auch gerne von den berühmten Schauspielern wie Henryk Gołębiewski oder Jerzy Trela, die sie ebenfalls besucht haben.

Wanda Żuraw - Leiterin
Henryków Lubański
Tel: (0048)757224498

Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
UE
Kulturinfo
Copyright Projekt KulturINFO 2015
alle Rechte vorbehalten
TIME: 0.0706